Flotte Flotte: Nissan als attraktive Alternative für Firmenkunden

Nissan erobert die Fuhrparks deutscher Unternehmen. Der japanische Automobilhersteller gewinnt zunehmend an Bedeutung für Firmenkunden. Die ebenso vielseitige wie fortschrittliche Modellpalette hat daran entscheidenden Anteil, insbesondere Crossover liegen bei Flotten im Trend. Sie vereinen attraktives Design mit viel Platz, maximalem Komfort sowie hoher Wirtschaftlichkeit.

Immer mehr Mitarbeiter dürfen sich ihr Firmenauto selbst aussuchen. Der unvermindert anhaltende Trend zum sogenannten User-Chooser trägt zur Motivation bei, weil Angestellte nicht ein Standardfahrzeug, sondern ihren persönlichen „Traumwagen“ bekommen. Gleichzeitig erhöht sich die Unabhängigkeit von bekannten Lieferanten und einzelnen Fabrikaten. Die Folge ist eine wachsende Vielfalt in den Fuhrparks, erstmals haben auch in Deutschland mittelgroße Marken wie Nissan eine realistische Chance.

Nissan X-TRAILDer japanische Automobilhersteller profitiert dabei von der großen Bandbreite seiner Modelle, die gleichermaßen die sich teils widersprechenden Anforderungen der Mitarbeiter und der Fuhrparkmanager erfüllen. Bestes Beispiel ist die beliebte Crossover-Familie aus Juke, Qashqai und X-Trail: Verpackt in ausdrucksstarkes Design, trifft eine höhere Sitzposition auf zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten und viel Platz. Der 4,64 Meter lange X-Trail wartet beispielsweise mit bis zu sieben Sitzen und einem maximalen Kofferraumvolumen von 1.982 Liter auf.

Wer es lieber klassisch mag, findet im neuen Pulsar den passenden Begleiter, mit dem Nissan vor wenigen Monaten ins C-Segment, der beliebtesten Fahrzeugklasse Deutschlands, zurückgekehrt ist. Auch der Kompaktwagen glänzt mit großzügigen Platzverhältnissen und bietet unter anderem im Fond die größte Beinfreiheit seiner Klasse -perfekt für Kollegen und Familie gleichermaßen. Wer will schließlich schon beengt sitzen?

Für Sicherheit sorgt neben Standards wie mehreren Airbags und dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP das innovative Nissan Safety Shield. Es verbindet verschiedene Assistenzsysteme wie einen autonomen Notbrems-, einen Spurhalte- und einen Fernlicht-Assistenten, einen Totwinkelwarner sowie eine Verkehrszeichenerkennung und knüpft so ein engmaschiges Netz für maximalen Schutz. Allesamt Kriterien, die für Mitarbeiter eine immer wichtigere Rolle spielen.

Ob kompakte Limousine oder Crossover, jedes Nissan Modell wartet mit umfangreicher Ausstattung und modernen Komfortsystemen auf: Über den Touchscreen des Infotainment-Systems Nissan Connect gelangen Autofahrer ins Internet und können verschiedene Apps nutzen. Google Search hilft bei der Suche nach den nächstgelegenen Tankstellen oder Restaurants und liefert deren Öffnungszeiten gleich mit. Die Reiseroute lässt sich derweil bequem am Geschäftsrechner planen und über Googles Send-to-Car-Funktion direkt ins Fahrzeug schicken.

Neben der Herstellergarantie von drei Jahren, die sich auf Wunsch auch verlängern lässt, profitieren Nissan Kunden von einer lebenslangen Mobilitätsgarantie. Voraussetzung sind lediglich regelmäßige Wartungen bei einem autorisierten Nissan Vertragspartner. Firmenkunden können sich auch gleich für das Full-Service-Leasing entscheiden: Das in Zusammenarbeit mit der RCI Banque und ALD Automotive entwickelte Rundum-Sorglos-Programm besteht aus individuell, auf die jeweiligen Bedürfnisse des Betriebes zugeschnittenen Mobilitätspaketen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar